Harburg - Hybridautos sind bekannt für ihr verbessertes Abgasverhalten und sind in Sachen Umweltfreundlichkeit „normalen" Autos weit überlegen. Nicht nur auf den Straßen Harburgs hat die

Anzahl umweltschonender Fahrzeuge in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Der Elektro-Antrieb ist bundesweit auf dem Vormarsch. Die Bundesregierung geht mit gutem Beispiel voran und setzt auf die Elektrifizierung ihres Fuhrparks: Laut einer Umfrage der WirtschaftsWoche nutzt der überwiegende Teil der deutschen Ministerien Elektro- und Hybridfahrzeuge. Autohäuser haben diesen Trend schon lange erkannt und bemühen sich um ständigen Nachschub für umweltbewusste Autofahrer – so auch die Niederlassung von Peugeot in Hamburg-Harburg. Die Palette elektrounterstützender Autos reicht vom Kleinwagen bis zum Luxus-SUV.

Wer die hohen Anschaffungskosten für das innovative Fahrzeug nicht tragen kann, kann sich über Online-Automärkte wie autoscout24.de ein gebrauchtes Hybridfahrzeug kaufen. Hier findet man eine große Auswahl an gebrauchten Hybridfahrzeugen, allen voran das beliebte Modell Toyota Prius. Ein großer Vorteil von Hybridautos ist der verhältnismäßig geringe CO2-Ausstoß. Da beim Anfahren und in den Stop-and-go-Phasen der Elektromotor genutzt wird, verbrauchen Hybridautos in der Regel 30 Prozent weniger Kraftstoff als Autos mit einem Benzinmotor. Dabei muss der Autofahrer noch nicht einmal selbst entscheiden, welche Antriebsart in der jeweiligen Situation die bessere ist. Ein Bordcomputer schaltet automatisch zwischen Benzin- und Elektromotor hin und her. Umweltbewusstsein ist mit Sicherheit eines der wichtigsten Kriterien, die für die Anschaffung eines Hybridautos sprechen. Es gibt aber noch weitere Gründe: Was den Fahrkomfort betrifft, können hybridbetriebene Autos ohne Probleme mit einem Diesel oder Benziner mithalten. Durch den kombinierten Antrieb (Kraftstoff- und Elektroantrieb) ist das Hybridfahrzeug sehr leise - man könnte fast schon sagen, geräuschlos. Durch die Kombination von Benzin- und Elektromotor entsteht eine verbesserte Beschleunigung, die vor allem auf der Autobahn von Vorteil sein kann. Vor allem Vielfahrer können mit einem Hybridauto Geld sparen. Die Nachfrage nach Hybridautos wird in den nächsten Jahren weiter steigen, da die Akkus und Motoren der Hybridfahrzeuge immer leistungsfähiger werden. Und sie muss auch steigen, wenn das Ziel der Bundeskanzlerin, „bis 2020 eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen" zu haben, erreicht werden soll.dl