Ratgeber - Sinkende Temperaturen und vermehrt nasstrübes Wetter rund um Hamburg –der meteorologische Herbstanfang macht seinem Namen alle Ehre. Auch wenn

der kalendarische Herbstbeginn erst am 22. September ist, kann es draußen schon jetzt ungemütlich werden. Da die Übergangszeit von frischen Temperaturen über Regen bis Sonnenschein alles parat hält, stellt sich die Frage: Welche Kleidung ist für wechselhaftes Wetter richtig? Die folgenden Tipps helfen, trocken und modisch durch den Herbst zu kommen.

Mit Zwiebelschichten für alles gewappnet

Das Zauberwort heißt wie jedes Jahr Zwiebelprinzip. Dabei trägt man mehrere relativ dünne Kleidungsschichten, die man je nach Temperatur an- und ablegen kann. So ist man nie zu warm oder zu kalt angezogen. Frauen greifen am besten zu Tops oder Shirts, über denen sie einen dünnen Pullover und eine wärmende Strickjacke tragen. Eine wasserfeste Jacke rundet das Outfit ab. Gegebenenfalls sollten Oberteile gründlich imprägniert werden, um bei einem kurzen Schauer nicht sofort nass zu werden. Herren beginnen ihren Layering-Look am besten mit atmungsaktiven und bequemen Shirts oder Langarm-Poloshirts. Der Anbieter Walbusch bieten in seinem Sortiment sogar spezielle Winterpolos an, die aus wärmenden Materialien bestehen und sich besonders gut für die kalte Jahreszeit eignen. Mit Multifunktions-oder Regenjacken ist man gut für Regengüsse gewappnet, sollte aber insbesondere bei feinen Lederschuhen darauf achten, diese gut zu imprägnieren.

Sommerklamotten auch im Herbst

Auch wenn der Abschied vom Sommer schwerfällt, ein kleiner Trost bleibt: Sommerkleider oder schicke Shirts müssen noch keineswegs in den Tiefen des Kleiderschrankes verschwinden, sondern werden einfach mit herbstlichen Kleidungsstücken kombiniert. So können Damen ihre Kleider in Kombination mit Strickjacken und wärmenden Strickstrumpfhosen auch bei kalten Temperaturen ausführen, während Herren Sommershirts zusammen mit Strickjacken oder Pullovern tragen können. Auch sommerliche Hemden sind bei Herren eine tolle Basis für einen schicken Look mit Pulli und den derzeit angesagten Chino-Hosen. Abgerundet mit einer zuverlässigen Jacke oder einem Mantel, ist man für sämtliche Wetterkapriolen gewappnet und kann den Herbst entspannt und modisch gekleidet begrüßen. Nicht zuletzt, wer am Denkmaltag das maritime Harburg mit dem Schiff entdecken möchte, hat dann ein gute Gelegenheit, seine Sommerkleidung auszuführen, bevor sie bald für Wintergarnitur Platz machen muss.