Ratgeber - Versteh‘ einer die Männer! So hat sich schon oft so manche Frau gefragt, was sie tun kann, damit es endlich mit einer festen Partnerschaft klappt.

Eine dauerhafte Beziehung lässt sich jedoch nicht erzwingen. Ein guter Ratschlag ist daher, die Partnersuche locker anzugehen und nicht hinter jeder Verabredung mit einem Mann von Anfang an zu prüfen, ob hinter der anderen Persönlichkeit der Partner fürs Leben steckt. Ein paar Tipps, um aus einem netten Kontakt mehr werden zu lassen, sollten dennoch beherzigt werden.

Über sich selbst reden

Einer der größten Fehler, den Frauen immer wieder machen, ist beim ersten Treffen nur über sich zu reden. Viele Menschen reden gerne über sich selbst und erzählen von sich. Das gilt für Frauen genauso wie für Männer. Wer bei der ersten Verabredung nur über sich und seine Vorlieben erzählt, wirkt das auf sein Gegenüber einschüchternd. Das gilt übrigens bei Gesprächen zwischen Frauen und Männern gleichermaßen wie bei gleichgeschlechtlichen Konversationen. Statt nur von sich selbst zu erzählen, hilft es, Fragen an das Gegenüber zu stellen. Man kann sich zum Beispiel nach dem Lieblingsessen, gern gesehene Filme oder Hobbies im Allgemeinen erkundigen. Wichtig: Die Mischung aus Fragen und ein paar Informationen über sich selbst, schafft eine angenehme und meist gute Kommunikation und Atmosphäre. Das gilt vor allem dann, wenn sich Gemeinsamkeiten finden lassen. Wenn die Interessenlage grundsätzlich stimmt, ist ein erster Schritt für eine langfristige Beziehung getan.

Echtes Interesse an seinen Interessen zeigen

Wer einem Mann zeigen will, dass sie (oder er) ihn mag und sich für ihn interessiert, ist es ein probates Mittel, Interesse an seinen Interessen zu zeigen. Man kann etwa Fragen zu seinen Hobbies stellen. Wichtig: Von allgemeinen Fragen sollte es früher oder später zu speziellen Aspekten kommen. Beim Fußball lässt sich die Frau die Abseitsregel erklären, oder fragt nach den Details seines Lieblingsfußballers. Allerdings: Interessiert man sich selbst überhaupt nicht für dieses Thema, sollte man auch nicht so tun als ob. Dieses fliegt nämlich in der Regel früher oder später auf. Spätestens dann, wenn der Schwarm einen freudestrahlend fragt, ob man mit ihm ins Stadion kommt, die Damen aber lieber die Samstage mit Shoppen verbringt. Gab es vorher schon Flunkereien, stehen die Karten jetzt äußerst schlecht. Erst recht, wenn sich herausstellt, dass gelogen worden ist. Das ist nämlich unverzeihlich und meist das Aus jeder Beziehung.