Ratgeber - Seit Dezember letzten Jahres erstrahlt das Hotel Renaissance in Hamburg in komplett neuem Design. Konferenzräume, Zimmer und vor allem die Bäder wurden

saniert und auf den neuesten Stand gebracht. Das zur Marriott-Gruppe gehörende Hotel Renaissance existiert als solches zwar erst seit den 80er-Jahren. Direktor van Rossen zufolge sei der Wettbewerb in der Hansestadt jedoch so groß, dass man den hohen Ansprüchen auch in Zukunft unbedingt gerecht werden möchte.

Und dass Hamburg weiterhin boomt, beweisen Zahlen: Die Hotels in der Hansestadt waren im Jahr 2014 mit durchschnittlich 59 Prozent Auslastung in ganz Deutschland am stärksten belegt. Dicht dahinter folgten München und Berlin mit 58 bzw. 57 Prozent. In den nächsten Monaten werden laut Abendblatt die beiden von Philip Borckenstein von Quirin geführten Hotels Empire Riverside und Hotel Hafen Hamburg mit Renovierungsinvestitionen in Millionenhöhe nachziehen.

Das Argument: Kunden würden ordentliche Summen für ein Hotelzimmer bezahlen und schließlich auch gewisse Erwartungshaltungen haben. Erfahrene Hoteliers betonen stets, dass sich die Investition in umfangreiche Renovierungsarbeiten letztlich auszahlen und zufriedenere und mehr Gäste zur Folge haben sollte. Damit die Umbauarbeiten diese so wenig wie möglich stören, wird empfohlen, den größten Teil in der Zwischensaison umzusetzen. Werden Mitarbeiter in Prozesse und Planungen involviert, kann sich eine Renovierung auch positiv auf diese auswirken. Mitarbeiter fühlen sich dadurch nämlich respektiert und agieren in den meisten Fällen motivierter. Meist wird ein Hotel „aufgehübscht“, um das Design an aktuelle Standards anzupassen, die durch Designhotels oder große Ketten vorgegeben werden.

So auch beim Hotel Renaissance: Nicht nur die 205 Suiten, sondern auch deren Badezimmer wurden auf Vordermann gebracht. Die Möglichkeiten reichen von kleinen Änderungen bis hin zur Komplettsanierung. Eine neue Duschwanne, wie sie auch Privatpersonen bei Badezimmertotal erwerben können, neue Fließen oder vielleicht sogar Badezimmer in innovativen Designs sind mögliche Optionen, um ein Hotel optisch und funktionell zu verbessern. Dass Hotels an der Elbe aufrüsten, hängt auch mit der zunehmenden Konkurrenz durch Neueröffnungen zusammen. In den nächsten zwei Jahren kommen laut Hotel-Portal hotelier.de 15 neue Hotels in der drittgrößten Stadt Deutschlands hinzu. Darunter befinden sich unter anderem Häuser großer Ketten wie die der Marriott-oder Hilton-Gruppe.