Ratgeber- Das Jahr 2016 entwickelt sich zu einem weiteren wichtigen Meilenstein in der Entwicklung des Kreuzfahrthafens Hamburg: Rund 660.000 Passagiere

erwartet die Hansestadt in diesem Jahr – und schon 2018 wird vermutlich die Million geknackt.

Kreuzfahrtjahr 2016: Auf diese Schiffe darf sich Hamburg freuen

Als weitere wichtige Reederei nach AIDA Cruises und den Dauergästen von Cunard hat nun auch MSC den Hamburger Hafen für sich entdeckt. Bei den MSC Kreuzfahrten 2016 ist die Hansestadt Ausgangsort für Kreuzfahrten um die britischen Inseln und entlang der norwegischen Fjorde bis zum Nordkap. Die MSC Splendida wird insgesamt 16-mal im Hamburger Hafen zu sehen sein und belegt damit den dritten Platz hinter der AIDAsol und der neuen AIDAprima, die als einziges Schiff ganzjährig in Hamburg stationiert sein wird.

Staunen dürfen die Hamburger im Herbst, wenn das größte Kreuzfahrtschiff der Welt anlegt – die 324 Meter lange Norwegian Escape, die Platz für 4200 Passagiere bietet – und unzählige Gimmicks wie Wasserrutschen und künstlichen Schnee. Dieser dient derzeit nur zur Abkühlung im Spa-Bereich, doch es ist sicher nur eine Frage der Zeit, bis das erste Kreuzfahrtschiff eine künstliche Skipiste anbieten wird.

Wirtschaftsfaktor Kreuzfahrtpassagiere

Für Hamburg sind die Kreuzfahrtpassagiere ein bedeutender Wirtschaftsfaktor geworden. Dies ist auch deswegen von Bedeutung, da Musicals längst nicht mehr die großen Besuchermagneten sind, die sie noch vor einigen Jahren waren. Lediglich die neue Produktion "Aladdin" in der Neuen Flora kann an alte Besuchererfolge anknüpfen. Neben den Kreuzfahrtpassagieren, die in Hamburg lediglich Station machen, sind vor allem die anreisenden Gäste wichtig für den örtlichen Tourismus. Viele buchen eine zusätzliche Nacht in Hamburg vor der Einschiffung am nächsten Morgen, um ganz sicher zu sein, dass sie das Schiff nicht verpassen.

Die Hamburger IHK stellte darüber hinaus fest, dass sich im Umfeld der Kreuzfahrtschiffe zahlreiche Dienstleister in Hamburg angesiedelt haben, die Produkte für die Schiffe herstellen. Davon profitiert auch Harburg, das zahlreiche Neuansiedlungen verzeichnet.

Die Cruise Days als Besuchermagnet

Die Begeisterung für Kreuzfahrtschiffe geht weit über die eigentlichen Passagiere hinaus. Zu den Cruise Days kamen im September 2015 mehr als 300.000 Besucher auf die vier Kilometer lange Eventmeile am Hamburger Hafen. Damit haben sie sich nach dem Hafengeburtstag als zweites Großereignis im Hafen fest etabliert. Nach einer Pause in diesem Jahr dürfen sich Kreuzfahrtfans dann im September 2017 wieder auf ein buntes Programm freuen. dl

Veröffentlicht 8. Februar 2016