BusbahnhofHarburg - Offenbar völlig grundlos ist am Sonntagvormittag ein Busfahrer am ZOB Harburg niedergestochen und schwer verletzt worden. Die Tat ereignete sich gegen 11.45 Uhr.

Der 46-Jährige war aus seinem Fahrzeug gestiegen, um eine Toilette für Mitarbeiter aufzusuchen. Als er die Tür öffnete, verspürte der Mann einen Stich in der Schulter. Dann sah er einen etwa 20 Jahre alten Mann in Richtung Moorstraße weglaufen. Der Busfahrer kam mit dem Rettungswagen verletzt ins Krankenhaus Harburg. Lebensgefahr besteht nicht. Die Polizei fahndete zunächst erfolglos nach dem Täter und sicherte Spuren. Unter anderem wurden Aufnahmen aus Überwachungskameras sichergestellt.

Jetzt wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Ein Motiv für die Tat ist nicht bekannt. Der Messerstecher ist etwa 1,7 Meter groß und schlank. Er hat eine Glatze und trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke und eine graue Trainingshose mit Streifen und einem Schriftzug auf der Seite. Hinweise an die Polizei unter Telefon 4286-56789. zv

Veröffentlicht 2. August 2015