150726VU4Eißendorf – Schwerer Unfall auf der Eißendorfer Straße. Am Sonntagabend stieß ein Ford Fiesta mit einem Van zusammen. Fünf Menschen wurden verletzt. Laut Zeugen war der Ford aus dem

Kirchenhang gekommen und im Kreuzungsbereich mit Van zusammengestoßen. Der schleuderte von der Fahrbahn an der Apotheke und dem Kiosk entlang und anschließend quer über die Straße. Dort riss das Fahrzeug das Schild der Bushaltestelle aus dem Boden bevor es zum stehen kam.

150726VU3
Der Van mit dem aus dem Boden gerissenen Schild. Foto: zv

Der Unfall ereignete sich gegen 18.30 Uhr. Ein Pärchen, das gerade dort zu Fuß unterwegs war, wurde Zeuge. „Wir haben den Knall gehört und dann das Fahrzeug auf uns zuschleudern sehen“, sagt die Frau. „Ich bin gelaufen.“ Beide blieben unverletzt und halfen mit die Fahrerin aus dem Ford Fiestazu ziehen. Die brach geschockt auf der Straße zusammen. Auch ihr Beifahrer wurde verletzt. Beide kamen, wie drei Insassen aus den Van, in umliegende Krankenhäuser. Keiner der Verletzten schwebt in Lebensgefahr. „Zu dem Zeitpunkt, als der Unfall passierte waren die Fußweg rund um die Kreuzung leer. Niemand war hier zu Fuß unterwegs“, sagt das Pärchen, das Zeuge wurde.

150726VU2
Die Spur zeigt, wie der Van über den Gehweg schleuderte. Foto: zv

Die Eißendorfer Straße war wegen der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme bis kurz nach 21 Uhr voll gesperrt. Der Unfalldienst der Polizei ermittelt. Bislang geht die Polizei davon aus, dass die 48 Jahre alte Fahrerin des Ford Fiesta, das Fahrzeug hat ein Kieler Kennzeichen, beim Abbiegen den Van übersehen hatte. zv

150726VU1
Einsatzkräfte von DRK und Feuerwehr versorgen die Verletzten. Foto: zv

Veröffentlicht 27. Juli 2015