150721VU1Waltershof - Unfall im Finkenwerder Knoten. In einer Kurve auf dem Finkenwerder Knoten verlor der Fahrer eines Lasters die Kontrolle. Das 35 Tonnen schwere Fahrzeug, beladen

mit einem Container voll Alu-Schrott, kippte am Dienstagmorgen auf die Seite. "Der Fahrer hatte sich vor dem Eintreffen unserer Einsatzkräfte selbst aus dem Führerhaus befreien können", sagt Einsatzleiter Jörg Büttner. Der Mann war leicht verletzt. Er hatte eine Kopfplatzwunde erlitten.  Der Mann kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Altona. Die Feuerwehr musste auslaufende Betriebsstoffe aufnehmen. Die Bergungsarbeiten entpuppten sich als schwierig. Um Lastzug und Container aufzurichten, mussten zwei Telekrane eingesetzt werden. Dafür wurde der Finkenwerder Knoten für rund fünf Stunden bis 15.15 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr aus Finkenwerder wurde in Richtung Moorburg umgeleitet. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Erst gegen 16 Uhr war die Unfallstelle geräumt

150721VU2
Der umgekippte Lastwagen. Foto: zv

Die Polizei ermittelt. Möglicherweise hatte ausgelaufenes Öl die Fahrbahn rutschig gemacht und den Unfall zumindest mit verursacht. An gleicher Stelle hatte es in der Vergangenheit bereits vergleichbare Unfälle gegeben. So war dort bereits am 21. Januar ein Containerlaster umgekippt. zv

Veröffentlicht 21. Juli 2015