100310BusunfallHeimfeld – Schwerer Busunfall am Alten Postweg. Dort stürzten Mittwochmittag mehrere Fahrgäste der Linie 142, als der Fahrer in Höhe Gazertstraße vor dem dortigen Zebrastreifen eine Vollbremsung machte. Vier Frauen verletzten sich dabei. Notarzt und Rettungswagen rückten an. „Eine der Frauen hat einen Beckenbruch und eine Knieverletzung erlitten“, sagt ein Feuerwehrmann. Sie und eine weitere Frau mussten stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.
Zu der Vollbremsung war es gekommen, nachdem ein Pkw und dahinter der Bus zunächst vor dem Zebrastreifen gehalten hatten. Beide Fahrzeuge waren dann wieder los gefahren. Plötzlich und ohne erkennbaren Grund, so die Aussage des Busfahrers, hätte der Pkw wieder gebremst. Er hatte eine Vollbremsung machen müssen, um nicht aufzufahren.
Der Verkehrsunfalldienst der Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Nach dem Auto, dass vor dem Bus gebremst hatte, wird gefahndet. Der Fahrer war weitergefahren. Konkretere Hinweise auf den Wagen lagen laut Polizei zunächst nicht vor. zv