150328Feuer2Fischbek – Nach dem zerstörerischen Brand in dem Reetdachhaus an der Cuxhavener Straße gehen Ermittler der Kripo davon aus, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde.

„Wir ermitteln wegen des Verdachts der Brandstiftung“, sagt Hauptkommissarin Tanja von der Ahé. „Es wurden Rückstände von Brandbeschleuniger gefunden.“ Zuvor hatten Brandermittler der Kripo den Brandort untersucht. Dabei wurde auch ein speziell ausgebildeter Spürhund eingesetzt, der in der Lage ist kleinste Rückstände von benzin oder anderen Brandbeschleunigern zu erschnüffeln.

Das Reetdachhaus, in dem die Musikkneipe "Das neue Orakel" beheimatet war, war am vergangenen Wochenende niedergebrannt. Für die Löscharbeiten waren allein sieben Freiwillige Feuerwehren eingesetzt worden. zv

Veröffentlicht 1. April 2015

Der Bericht zu dem Feuer