150317Feuer2Veddel - Bei einem Feuer am Veddeler Stieg sind am Dienstag zwölf Menschen verletzt worden. Der Brand war in einer Wohnung im Erdgeschoss ausgebrochen. Durch Flammen und

Qualm war den Bewohnern des viergeschossigen Gebäudes der Fluchtweg abgeschnitten. Einsatzkräfte der Feuerwehr retteten die Eingeschlossenen über Leitern. Keiner der Verletzten ist in Lebensgefahr.

150317Feuer3

Feuerwehr am Brandort. Foto: mügü

Um kurz vor 10 Uhr war der Brand aus bislang ungeklärter Ursache in der Hochparterrewohnung ausgebrochen. Blitzschnell breiteten sich die Flammen in der 5-Zimmerwohnung aus. "Als unsere ersten Einsatzkräfte eintrafen, schlugen Flammen aus den Fenstern. Auch die Fenster einer darüber liegenden Wohnung waren bereits durch die Hitze zersprungen. ", sagt Feuerwehrsprecher Hendrik Frese. Das Treppenhaus war verqualmt. "Die Bewohner hatten sich an die Fenster oder die nach hinten liegenden Balkone gerettet."

150317Feuer1

Einsatzkräfte der Feuerwehr bringen eine Verletzte weg. Foto: mügü

Die Feuerwehr hatte sofort wegen der vielen Anrufe 2. Alarm gegeben. "Wir waren mit etwa 70 Einsatzkräften vor Ort", so Frese. Über eine Drehleiter und über Steckleitern wurden die Eingeschlossenen gerettet, vor Ort versorgt und durch den Leitenden Notarzt auf umliegende Krankenhäuser verteilt. Den Brand selbst bekämpfte die Feuerwehr mit 3 C-Rohren. Die Einsatzkräfte konnten nicht verhindern, dass die komplette Wohnung ausbrannte. zv

Veröffentlicht 17. März 2015