150304Ladung2Wilhelmsburg - Wegen eine Einsatzes der Feuerwehr war am Mittwoch der Parkplatz der Raststätte Stillhorn Ost für rund zweienhalb Stunden teilweise gesperrt. Experten

der Wasserschutzpolizei hatten eine gezielte Kontrolle durchgeführt, bei der mit Gefahrgut beladene Lastwagen von der A1 zur Kontrollstelle Stillhorn gelotst wurde. Bei einem aus Belgien kommenden Fahrzeug entdeckten die Beamten die völlig verrutschte Ladung. Der Fahrer sagte aus, dass das Unglück erst kurz vor Stillhorn passiert sei, als er an einem Stauende abbremsen musste.

150304Ladung1
Die verrutschte Ladung. Foto: zv

Einsatzkräfte der Feuerwehr entluden das Fahrzeug, das unter anderem ätzende Stoffe transportierte. Mehrere verrutschte 200-Liter PE-Fässer waren deformiert, hatten aber gehalten. Einige Bitpacks waren durch Nägel leicht beschädigt. Gegen 14.40 Uhr war der Einsatz beendet. Dem Fahrer und auch dem verladen drohen jetzt erhebliche Bußgelder wegen es Verstoßes gegen die Vorschriften zur Ladungssicherheit. zv

Veröffentlicht 4. März 2015