141118SchwarzenbergHarburg – Nach einem angeblichen sexuellen Übergriff auf eine Elfjährige ist es in der Zentralen Erstaufnahme auf dem Schwarzenberg zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen.

Mehrere Landsleute des aus Syrien stammenden Mädchens wollten sich an dem als Täter beschuldigten Mann, einen 21-Jähriger aus Eritrea, rächen. Als die Polizei den Verdächtigen abtransportieren wollte, rotteten sich etwa 30 Landsleute des 21-Jährigen zusammen, die dessen Festnahme verhindern wollten. Erst durch ein massives Aufgebot konnte die Polizei ihre Maßnahme durchsetzen. Bis zum Abend waren Präsenzkräfte notwenig, um eine erneute Eskalation zwischen den beiden Gruppen zu verhindern. Der 21-Jährige soll das Mädchen gepackt und geküsst haben. Er wurde später entlassen und musste in eine andere Unterkunft verlegt werden. zv