SBahnhofHarburgHarburg – Chaos am S-Bahnhof Harburg.  Nach einem Kurzschluss blieb ein Zug der S31 gegen 13 Uhr im Tunnelbereich am Bahnhof. Einsatzkräfte der Feuerwehr und der

Bundespolizei evakuierten den aus sechs Waggons bestehenden Zug und führten die Fahrgäste  zum Bahnsteig. „Die Aktion war sehr aufwendig“, sagt Rüdiger Carstens, Sprecher der Bundespolizei, die mit 20 Beamten im Einsatz war. „Die Fahrgäste mussten über Leitern aus den Waggons geholt und zum Bahnsteig begleitet werden.“ Nach gut einer Stunde war der Einsatz beendet. Um 14.20 Uhr wurde der S-Bahnverkehr wieder aufgenommen. dl

Veröffentlicht 18. November 2014