141118SkizzeNeu Wulmstorf – Ein 17 Jahre altes Mädchen ist im S-Bahnhof Neu Wulmstorf von zwei Männern überfallen und missbraucht worden. Die Polizei konnte nach Angaben

des Opfers eine Phantomskizze erstellen. Mit ihr wird nach dem Vergewaltiger gefahndet.

Die Tat hatte sich bereits am vergangenen Freitag um kurz nach Mitternacht ereignet. Die 17-Jährige hatte auf dem Bahnsteig auf den Zug in Richtung Harburg gewartet, als sie im Bereich einer Infotafel am Übergang zum Fahrradstand von zwei Männern angesprochen wurde. Sie wurde im Fahrradstand zu Boden gerissen und von einem der

Männer vergewaltigt. Nach der Tat flüchteten die beiden Männer. Die junge Frau fuhr mit einem Taxi zu ihrer Wohnung in Hamburg. Dort offenbarte sie sich ihrer Mutter, die dann die Polizei informierte. Noch am frühen Freitagmorgen waren Kriminaltechniker am Bahnhof in Neu Wulmstorf, um Spuren zu sichern. Videoaufzeichnungen vom Bahnhof werden derzeit ausgewertet.

Der Haupttäter ist Südländer, 35 bis 40 Jahre alt, schlank und etwa 180 Zentimeter groß. Er hat kurze, grauen leicht gewellte Haare und trug einen Dreitagebart. Zur Tatzeit hatte der Mann eine rote Jacke an.

Sein Komplize ist ebenfalls Südländer, etwa 35 Jahre alt und pummelig. Er hat kurze, schwarze Haare. Er trug eine dunkle Hose, eine dunkle Jacke und ein rot-weiß gestreiftes Hemd.

Der Zentrale Kriminaldienst bittet Zeugen, die Angaben zu den Gesuchten machen können, um Hinweise unter der Telefonnummer 04181/2850. dl

Veröffentlicht 18. November 2014