130518TodesTorHarburg – Es war ein tragisches Unglück, das im Mai 2013 dem 7 Jahre alten Effrahim auf dem Sportplatz an der Baererstraße das Leben kostete. Er wurde

von einem Alu-Tor erschlagen, als Freunde es aufrichten wollten und es umkippte. Isaac B. (26), der seit 2011 ehrenamtlicher Trainer beim Sportverein „Dersimspor“ ist, stand dafür vor Gericht. Jetzt wurde er verurteilt. Er soll 420 Euro Geldstrafe wegen fahrlässiger Tötung zahlen. Die Begründung: Er habe das Aufrichten des Fußballtores durch Mitglieder der C-Jugendmannschaft nicht überwacht. Die Höhe der Strafe setzt sich so zusammen: Die Richterin verhängte 60 Tagessätze. Da der 26-Jährige arbeitslos ist, wurde jeder Tagessatz mit 7 Euro berechnet. Die Verteidigung war von einem Unfall ausgegangen und hatte Freispruch beantragt. dl