141016ZombieRamelsloh - Es gibt Dinge, die möchte man kurz vor Halloween niemanden vorenthalten. So wie den Einsatz der etwas anderen Art  den zwei Polizeikommissarinnen der

Wache Hittfeld absolvierten. Gegen 15 Uhr meldete am Mittwoch ein Anwohner der Straße Auf dem Horn laute Hilferufe aus der Nachbarschaft. Als die beiden Beamtinnen in der Straße eintrafen, hörten sie die verzweifelten Hilfeschreie ebenfalls. Nach kurzer Suche auf den reichlich begrünten Grundstücken machten die beiden Polizistinnen die Lärmquelle hinter einer Hecke ausfindig. Auf verschiedenste Szenarien gefasst, traten die beiden durch die Hecke und standen plötzlich in einer Gruppe von 20 erstaunten "Zombies".

Die Anspannung schlug in Erleichterung um, als klar wurde, dass die Polizei gerade mitten in eine Filmproduktion geplatzt war. Auf dem abgelegenen Privatgrundstück liefen Dreharbeiten für eine Kampagne zur CO2-Reduktion im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Der Spot wird ab November im Internet zu sehen sein, allerdings ohne die beiden Kommissarinnen. dl