140827FeuerNeugraben – Feuer an der Neugrabener Bahnhofstraße. In der Nacht zum Mittwoch geriet der „Sonderpreis Baumarkt“ in Brand. Das Feuer war von einem an dem

Gebäude stehenden Müllcontainer auf das Flachdach übergesprungen und hatte sich bis in das Geschäft ausgebreitet.

Als die ersten Löschfahrzeuge der gegen 3 Uhr alarmierten Feuerwehr eintrafen, brannte es bereits lichterloh. „Aufgrund der Gefahr der Brandausbreitung auf das ganze Gebäude, wurde auf Stufe 2 erhöht“, sagt Martin Schneider von der Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte, rund 50 Mann der Feuerwehren Süderelbe, Harburg sowie der FF Neugraben, Hausbruch und Fischbek, konnten eine Ausbreitung der Flammen verhindern. Die Nachlöscharbeiten dauerten mehrere Stunden, da das Flachdach großflächig mit Motorsägen aufgeschnitten werden musste, um an Brandnester zu kommen.

Menschen wurden durch das Feuer nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Dort geht man von Brandstiftung als Ursache des Feuers aus. Noch am Tatort hatten Polizisten einen 61 Jahre alten Mann festgenommen. Er war auf Videoaufanhmen zu sehen, die zeigen, wie er am Müllcontainer ist. Außerdem fand man Grillanzünder und ein Feuerzeug in seiner Hosentasche. Der Mann bestritt die Tat. Die Kriminalbeamten führten den Beschuldigten, der bereits in Betreuung ist, der Haftabteilung des Amtsgerichts mit dem Ziel der Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung zu. dl

Veröffentlicht 27. August 2014