140719Messer2Harburg – Mysteriöse Messerattacke an der Bremer Straße. Dort lauerte Safiri B. (31) seinem Bruder auf, stach auf ihn ein. Die Polizei ermittelt. Die Hintergründe

der Tat sind unklar.

Die Tat passierte am Sonnabend  gegen 20.30 Uhr.  Der 33-Jährige war mit seiner Frau und seinen beiden Kindern nach Hause gekommen. Im Treppenhaus traf er aus seinen Bruder, der eigentlich in Belgien wohnt. Es kam zu einer Auseinandersetzung, bei der der 31-Jährige auf seinen älteren Bruder mehrfach einstach. Dabei verletzte er ihn an den Armen und am Hals.

Als die von der Frau des Angegriffenen alarmierte Polizei eintraf, hatte sich die Auseinandersetzung aus dem Treppenhaus um die Ecke in die Baererstraße verlagert. Der 33-Jährige wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt. Polizisten nahmen Safiri B. fest. Mit blutverschmierten Oberkörper, das Hemd war ihm bei der Auseinandersetzung vom Körper gerissen worden, wurde der Mann in Handschellen zum Peterwagen geführt. Die Tatwaffe, ein Küchenmesser, stellte die Polizei sicher. Später machte Mann bei der Kripo keine Angaben zur Tat. Sein Bruder kam ins Krankenhaus. Lebensgefahr besteht für den Mann nicht. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Kegen den Taverdächtigen wurde Haftbefehl beantragt. dl