111115VU2Eißendorf – Im November 2011 verursachte Pavel T. auf dem Ehestorfer Weg als er angetrunken, viel zu schnell und ohne Führerschein im Wagen eines Bekannten

unterwegs war, einen schweren Verkehrsunfall (Foto), an dessen Folgen ein Mensch starb. Jetzt wurde der heute 48 Jahre alte Bauarbeiter verurteilt. Ein Jahr und vier Monate auf Bewährung lautete der Urteilsspruch im Amtsgericht Harburg.

Am 15. November 2011 hatte der mit einem Opel den Mercedes SLK von Jürgen K. (73) gerammt. Dabei war er rund 100 Stundenkilometer schnell in Richtung Vahrenwinkelweg gerast. Feuerwehrleute brauchten damals rund eine halbe Stunde, um Jürgen K. aus den Trümmern des Mercedes zu schneiden. Der Mann lag nach dem Unfall im Koma, wurde mehrfach operiert und starb vier Monate nach dem Unfall. dl

Der Bericht vom November 2011