FF1Heimfeld – Passt. Wo sonst Lösch- und Versorgungsfahrzeuge im Feuerwehrhaus der FF Eißendorf an der Stader Straße stehen, hat eine Drehleiter ihren Platz

eingenommen. Das macht die Männer und Frauen der FF stolz. Immerhin ist es die erste Freiwillige Feuerwehr, die eine der teuren Drehleitern bekommen hat. Jetzt können die Einsatzkräfte so richtig hoch hinaus. Das lässt das Herz eines jeden Feuerwehrmannes höher schlagen. Klar, dass jetzt auch alle anderen FF´s aus Hamburgs Süden Richtung Stader Straße schauen. Das Projekt hat Modellcharakter. Läuft es gut, werden alle anderen Wehren, so hieß es, auch mit einer DL ausgerüstet. Voraussetzung ist, dass die Wehr über ein passendes Feuerwehrhaus verfügt. Wie realistisch die Übernahme einer Drehleiter bei den einzelnen Wehren ist, müssen die jetzt angesichts der Bekanntgabe zum 1. April selbst überprüfen und einen entsprechenden Antrag bei der zuständigen Stelle der Berufsfeuerwehr einreichen. zv