140315Geruest2Harburg – Großeinsatz der Feuerwehr am Samstag an der Bornemannstraße. Starker Wind hatte ein Baugerüst erfasst und umgerissen. Auf einer Länge von rund 30 Metern kippte

die bis in die dritte Etage reichende Konstruktion ab und wurde nur von einem Baum, einer Straßenlaterne und dem Dach eines Smart gehalten. Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr vom Großmoorbogen 140315Geruest3und der FF Harburg forderten Verstärkung an. 140315Geruest1Unter anderem war ein Teleskopmastfahrzeug im Einsatz.  Das Gerüst musste zerlegt und stück für Stück abgetragen werden, nachdem Anwohner ihre geparkten Fahrzeuge in Sicherheit gebracht hatte. Der Einsatz dauerte vom Morgen bis in die Nachmittagsstunden.
Die Polizei ermittelt. Unter anderem wird geprüft, ob das Gerüst richtig verankert war. Auf den ersten Blick hatten die Beamten nur wenige Stellen ausmachen können, an denen die Konstruktion am Haus befestigt wurde.
An der Heimfelder Straße rückten Höhenretter an, um die FF Eißendorf zu unterstützen. 140315BaumDort waren in einem hohen Baum zwei große Äste abgebrochen und hatten sich im Geäst verfangen. Sie drohten abzustürzen. Weil unterhalb des Baumes Fußwege verlaufen und dort auch viele Kinder unterwegs, mussten die Äste beseitigt werden. dl
{youtube}o9OVwnJjSoQ{/youtube}