140220ToterSinstorf – Der „Koffermord“ ist aufgeklärt. Beamte der Mordkommission haben die beiden Söhne des 46 Jahre alten Mazedoniers Amza Z. festgenommen, dessen Leiche am

6. Februar von zwei Pfadfindern in Teich am Sinstorfer Kirchweg gefunden wurde. Der Tote lag in einem Koffer, den die beiden 16-Jährigen aus dem Eis gezogen hatten.

Die Ermittler hatten zuvor Hinweise auf das Umfeld des Toten bekommen. abei erhärtete sich ein Tatverdacht gegen die beiden Söhne Adnan (20) und Fatmir (26). Der 20-Jährige wurde am Mittwoch vorläufig festgenommen. Er räumte in seiner Vernehmung die Tat ein. Demnach habe er seinen Vater im Verlauf eines Streites erschlagen, anschließend gemeinsam mit seinem älteren Bruder in einen Koffer gepackt und mit einem Taxi nach Sinstorf gebracht. Der 20-Jährige kommt vor den Haftrichter. Sein Bruder ist im Ausland.

Die Ermittler der Mordkommission suchen aufgrund dieser Angaben  den Taxifahrer, den die beiden Fahrgäste in der Nacht vom 29. auf den 30.Oktober vergangenen Jahres in der Horner Landstraße/Ecke Culinstraße auf der Straße  angehalten haben sollen. Nach dem Einladen des Koffers, der nicht von einer Person alleine zu tragen gewesen sein dürfte, habe der Taxifahrer die beiden Brüder in den Bereich des Sinstorfer Kirchwegs  gefahren. Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminamt unter der Rufnummer 4286-56789 entgegen. dl