131207FWHeimfeld – Sturmtief Xaver ist abgezogen. Die Auswirkungen sind noch zu spüren. Auch am Freitag waren die Feuerwehren unterwegs um spät entdeckte Schäden zu beseitigen. Die

Freiwillige Feuerwehr Eißendorf hatte dabei ein „Heimspiel“.

Sie mussten mit ihrem Fahrzeug nur aus dem Tor fahren. Denn direkt hinter der Wache an der Stader Straße hatte der Sturm einen Baum in eine gefährliche Schräglage gebracht. Er drohte auf das Feuerwehrhaus zu fallen.

Mit Kettensägen wurde die Gefahr beseitigt. zv