130505FeuerHeimfeld - Feuerwehreinsatz in der Haakestraße. Anwohner schlugen am Samstagabend kurz vor 21 Uhr Alarm, weil aus einer Wohnung im zweiten Stock

eines Mehrfamilienhauses Rauch drang und der Rauchmelder piepte.

Zuerst eintreffende Polizisten der Wache Harburg, die am Schwarzenberg im Rahmen des Kirchentages eingesetzt waren, konnten die Mieterin (83) dazu bringen, die Wohnungstür zu öffnen.

Die Frau stand im bereits völlig verqualmten Flur. Sie wurde von Rettungssanitätern und Notarzt versorgt und kam mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus Harburg.

Die Rauchentwicklung selbst konnte schnell unterbunden werden. In der Küche war das Essen angebrannt.