130502SchiffsbrandKleiner Grasbrook – Großeinsatz der Feuerwehr im Hafen. Seit dem späten Sonntagabend bekämpfen mehr als 200 Feuerwehrleute einen Schiffsbrand auf der Atlantic Cartier

am „O`Swaldkai. Auf dem 293 Meter langen Spezialfrachter für den Transport für Fahrzeuge und Container war kurz vor dem Auslaufen ein Brand auf einem Deck ausgebrochen, auf dem 65 neuwertige Fahrzeuge stehen.

Feuerwehrsprecher Martin Schneider: „Die Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg erreichte eine Feuermeldung, dass auf einem RoRo- Container Carrier mehrere PKW in Brand geraten sind. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte die Meldung bestätigt werden und der Einsatzleiter erhöhte die Alarmstufe auf "Feuer auf dem Wasser 2. Alarm". An der Einsatzstelle brannten mehrere Fahrzeuge im Inneren eines langen Ro-Ro Schiffes. Ebenfalls an Bord befanden sich diverse Container, die mit verschiedenen Gefahrstoffen beladen waren und im Laufe des Einsatzes vom Terminalpersonal auf das Betriebsgelände verholt wurden. Aufgrund der schwierigen Zugangsmöglichkeiten erhöhte die Einsatzleitung die Alarmstufe auf "Feuer auf dem Wasser, 5. Alarm". Wasserseitig kühlten drei angeforderte Schlepper und zwei Löschboote die Außenhülle des Schiffes, welche sich im Laufe des Einsatzes sehr stark erhitzt hatte. In dem betroffenen Bereich des Schiffes wurde der Verschlusszustand hergestellt und anschließend mit bordeigenen CO² geflutet. Mit Hilfe eines ferngesteuerten Lösch- und Unterstützungsfahrzeug konnte in das Innere des Schiffes eingedrungen und eine Entrauchung, sowie eine Brandbekämpfung durchgeführt werden. Um 03:30 Uhr waren die Entladungsmaßnahmen beendet und es begannen umfangreiche Nachlöscharbeiten, die noch bis in die Nachmittagsstunden dauern werden. Des Weiteren wird die Temperatur des Schiffsrumpfes weiterhin kontrolliert.“ dl