130423emusSinstorf - Ein Dromaiidae aus der Gattung der Struthioniformes hielt am Dienstagmittag die Harburger Polizei in Atem. Der als Emu bekannte Laufvogel, der für gewöhnlich zwischen 1,6 und 1,9 Metern hoch

und bis zu 45 Kilogramm schwer wird, war "ausgebüxt" und machte einen Acker an der Winsener Straße Ecke Maldfeldstraße zu seinem Revier.

 

Die Polizei rückte mit sieben Fahrzeugen an und postierte sich an der angrenzenden A7, um zu verhindern, dass der flugunfähige Vogel auf die A7 läuft.

Doch der Versuch misslang: Die Gefahr für den Verkehr war offensichtlich zu groß, am Ende erlegte ein alarmierter Stadtjäger das Tier. (pw)

 

130423emus2