130414HolAbWilstorf – Erneut ist es im Bereich Harburg zu einem Raubüberfall gekommen, bei dem die Mitarbeiterin eines Geschäftes von den Tätern misshandelt wurde. Die Tat ereignete sich

Samstagabend gegen 21 Uhr. Die Mitarbeiterin (50) des Getränkemarktes Hol ab an der Rönneburger Straße hatte den Laden gerade durch die Hintertür verlassen, als sie von den maskierten Räubern überrascht wurde.

Die Täter schubsten sie zu Boden. Dann zerrten sie ihr Opfer durch das Geschäft ins Büro. Dort wurde die Frau gezwungen zwei Tresore zu öffnen. Dabei schlug einer der beiden Räuber der 50-Jährigen mit einem Knüppel auf den Kopf.

Die Räuber erbeuteten 880 Euro in Scheinen und Münzgeld. Beide Täter entkamen über den Parkplatz, wo sie noch einige Geldstücke aus der Beute verloren. Eine Sofortfahndung der Polizei nach dem Duo verlief erfolglos.

Das Raubdezernat ermittelt. Einer der Täter wird als etwa 25 Jahre alt, knapp 180 Zentimeter groß und schlank beschrieben . Er sprach Deutsch mit Akzent, trug eine graue, dünne Jacke mit Kapuze, dunkelblaue Jeans, weiße Turnschuhe und Handschuhe. Von dem zweiten Täter ist nur bekannt, dass er eine dunkle Hose trug.

Erst vor wenigen Tagen war eine 48 Jahre alte Angestellte bei einem Überfall auf den Penny-Supermarkt am Ernst-Bergeest-Weg von den Tätern misshandelt worden. zv

Artikel Überfall am Ernst-Bergeest-Weg