130407LuftgewehrNeugraben – Mit einem Luftgewehr, das aus einer Tüte ragte, 1000 Schuss passende „Eierbecher“, die Munition, und einem Zielfernrohr in dem Beutel, haben Bundespolizisten

am Sonnabend im S-Bahnhof Neugraben einen volltrunkenen Mann (34) angetroffen. Der Pole musste mit zur Wache. E

in Atemalkoholtest ergab den Wert von 2,81 Promille. Einen Waffenschein, den er zum Führen des Luftgewehr in der Öffentlichkeit gebraucht hatte, konnte der Mann nicht vorweisen.

Die Waffe wurde ihm abgenommen. Was er mit der Waffe wollte, blieb unklar. Der Mann selbst wurde später wieder auf freien Fuß gesetzt. Den 34-Jährigen erwartet jetzt ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. zv