130401TatortHeimfeld - Mit einer abgebrochenen Flasche hat ein bislang unbekannter Täter an der Haakestraße einem 27-Jährigen schwere Gesichtsverletzungen

zugefügt. Die Tat passierte in der Nacht zum Ostersonntag.

Der 27-Jährige war vor der Gaststätte "Heimfelder Berg" mit einem anderen Mann in Streit geraten. Es kam zur Schlägerei. Freunde des 27-Jährigen griffen ein und trennten die Kontrahenten.

Dann stürmte plötzlich ein mit einem abgebrochenen Flaschenhals bewaffneter Mann aus dem Lokal und rammte dem 27-Jährigen die scharfkantige Scherbe ins Gesicht. Der Täter sprang zu einem in einen silbernen Ford, in dem ein Komplize saß.

Mit dem Wagen versuchten die Männer offenbar den schwer verletzten 27-Jährigen und dessen Freunde zu überfahren. "Die mussten sich durch einen Sprung zur Seite retten", sagt Hauptkommissarin Ulrike Sweden.

Als Polizisten eintrafen, waren das Opfer, es war von Freunden ins Krankenhaus gebracht worden, und der Täter verschwunden. Die Befragung von Besuchern der Gaststätte, aus dem der brutale Schläger gekommen war, brachten keine Hinweise auf dessen Identität. auch sein Motiv ist unklar.

Bislang ist bekannt, dass es sich um einen etwa 25 Jahre alten Südländer handelt. Er ist knapp 1,75 Meter groß und schlank. Die Polizei braucht Hinweise. zv