130226LokalHarburg - Auf diese "Gäste" war man im "Oktober" vermutlich nicht so scharf. Um 10 Uhr stürmten am Dienstag Polizisten das Lokal am Rand der Harburger Altstadt.

Die Aktion richtet sich gegen den Betreiber Ömer M. und zwei weitere Personen. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Sozialversicherungsbetrug. Mitarbeiter sollen zu deutlich niedrigeren Löhnen angemeldet worden seien, als ihnen tatsächlich gezahlt wurde. So sollen fällige Sozialabgaben umgangen worden sein. Das Lokal in Harburg war nur ein Durchsuchungsort. Insgesamt 83 Beamte hatten zeitgleich an 15 Stellen zugeschlagen. Bei der Aktion ging es um die Sicherstellung von Unterlagen, die nun ausgewertet werden.

Bislang gilt Betreiber Ömer M. als honoriger Geschäftsmann mit hohen sozialen Engagement. 2008 war er mit dem ersten Preis beim bundesweiten Wettbewerb "Kulturelle Vielfalt als Chance" ausgezeichnet worden. zv