130225KontrolleHarburg - Polizisten haben am Montagvormittag im Bereich der Wache Harburg an 20 Stellen den Verkehr kontrolliert. Bei der bis 13 Uhr dauernden Aktion, an der neben

Beamten der Wache, auch Bereitschaftspolizisten und Beamte der Verkehrsdirektion beteiligt waren, wurden 67 Rotlichtfahrer und 224 Temposüder erwischt.

Raser des Tages war ein Autofahrer, der auf der Stadtautobahn zwischen Neuland und Wilhelmsburg Süd mit Tempo 144 unterwegs war. Erlaubt sind dort maximal 80 Stundenkilometer.

Auf dem Ernst-Bergeest-Weg stoppte die Polizei einen Autofahrer, der Tempo 60 statt der erlaubten 30 Stundenkilometer fuhr.

In zwei Fällen besteht der Verdacht, dass sich Fahrer unter Drogeneinfluss ans Lenkrad setzten.

In einem Fall besaß ein Autofahrer keinen Führerschein. zv