aw_RO_8984_blendEißendorf - Im Rahmen einer Aktion gegen 23 Mitglieder der rechtsradikalen Gruppierung „Weiße Wölfe Terrorcrew“ haben Beamte der Staatsschutzabteilung auch eine Wohnung an der Lühmannstraße durchsucht. Der dort wohnenende Mann (23) gilt als Mitglied der Gruppe. Sie tragen schwarze T-Shirts mit dem Aufdruck "Weiße Wölfe Terrorcrew" sowie einem Schlagring. Auf der Rückseite des Shirts steht oberhalb in blutrot der Schriftzug "Unbelehrbar" mit dem jeweiligen Spitznamen des Trägers und darunter das Kürzel "C 18".Diese Kombination steht für "Combat 18", dem gewaltbereiten Arm des weltweit tätigen rechtsextremistischen Netzwerks "Blood & Honour". Dieses Netzwerk organisiert unter anderem "rechte Konzerte". Der deutsche Ableger "Blood & Honour Division Deutschland" wurde im Jahre 2000 durch das Bundesinnenministerium verboten.Die Zahl 18 steht für den ersten und achten Buchstaben des Alphabets, A und H, den Initialen Adolf Hitlers. Im August waren Mitglieder der Gruppierung an einer besonders brutalen Schlägerei in Hamburg beteiligt. Seitdem hatte die Staatsschutzabteilung gezielt ermittelt. Die Staatsanwaltschaft hatte schließlich wegen der Shirts Durchsuchungsbeschlüsse wegen des Verstoßes gegen das „Uniformierungsverbot“ erwirken können. dl