090930KlaerwerkWilhelmsburg - Am Ernst-August-Deich hat die Polizei eine Wohnung gestürmt, in der eine junge Bulgarin über Monate hinweg wie eine Sklavin gehalten und zur Prostitution gezwungen wurde. Die 26-Jährige war am Dienstag von Mitarbeitern des Klärwerks in Neuhof aufgegriffen worden. "Die Frau war leicht bekleidet und völlig durchnäßt", sagt ein Beamter. Schnell kam heraus: Die Frau war vor ihren Peinigern Anatoli A. (38) und Sibelzhan I. (44) geflohen. Die Männer hatte die Frau im Juni dieses Jahres mit falschen Versprechen von Bulgarien nach Polen gelockt. Sie wurde mit Schlägen gezwungen sich zu prostituieren. Im August schaffen die Täter die Frau nach Hamburg. Hier musste sie in der Wohnung in Wilhelmsburg Freier empfangen. Geld bekam sie nie.
Die Polizei durchsuchte sofort die Wohnung. Die beiden Täter wurden festgenommen. Beide sind bereits einschlägig als brutale Zuhälter bekannt. Einer der Männer war deshalb bereits abgeschoben worden. Er konnte zurück nach Deutschland kommen, weil Bulgarien mittlerweile in der EU ist. Gegen beide Täter beantragte die Staatsanwaltschaft Haftbefehl. (zv)