090923AutobrandHeimfeld - Jetzt werden auch im Raum Harburg Autos angesteckt. Am späten Dienstagabend ging auf dem Gelände des Krankenhauses am Eißendorfer Pferdeweg der Porsche Cayenne in Flammen auf. Das Auto brannte völlig aus. Es gehört einer Patientin, die im Krankenhaus behandelt wurde.
Fast exakt eine Stunde später, um 22.44 Uhr, brannte an der Moorburger Straße ein 3-er BMW. Das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt. Wie die Autos angesteckt wurden, stand zunächst nicht fest. "Wir haben kein Hinweis auf ein politisches Motiv", sagt ein Beamter.
In den vergangenen Wochen hatte es zahlreiche vergleichbare Taten gegeben. Die Masse der Brandstiftungen ereignete sich im Westen Hamburgs. Dort waren es bis zu sieben Autos, die in einer Nacht angesteckt wurden. Bislang lag auf der Veddel der südlichste Tatort. Ungewöhnlich für die neuesten Brandstiftungen ist auch die Tatzeit. In früheren Fällen verübten die Täter die Brandstiftungen erst ab kurz vor Mitternacht. (zv)