120223HausbootVeddel - Aus den Hausbooten, die Ende Februar im Spreehafen gesunken sind, treten Betriebsstoffe aus. Wasserschutzpolizisten entdeckten bei einer Streifenfahrt eine entsprechende Gewäserverunreinigung. Ursache ist offenbar Dieselkraftstoff, der aus einem der Hausboote ausläuft. Einsatzkräfte der Feuerwehr legten Olschlängel aus, um eine Ausbreitung der Verschmutzung zu verhindern. Bis zu dem Zeitpunkt waren bereits rund 1000 Quadratmeter Wasseroberfläche verschmutzt. Eine Reinigung war laut Umweltbehörde nicht möglich. zv