090918KontrolleNeuland - Fünf Stunden lang haben Polizisten am Donnerstag an der Neuländer Straße Autofahrer kontrolliert. "Hauptzielrichtung waren Drogen- und Alkoholverstöße im Straßenverkehr", sagt Hauptkommissar Ralf Kunz. Die 48 eingesetzten Beamten zogen in der Zeit 608 Autos auf den Parkplatz neben Neuland-Beton, um die Insassen zu überprüfen. "Wir haben in 30 Fällen Anzeichen für Fahren unter Drogeneinfluss gehabt", sagt Hauptkommissar Peter Kellerer. "Die Masse zog Ordnungswidrigkeitsanzeigen nach sich. In vier Fällen fertigten wir Strafanzeigen, weil die Fahrer Ausfallerscheinungen hatten." Das Ergebnis ist laut Keller "erschreckend". "Wir haben an einem ganz normalen Donnerstagnachmittag innerhalb weniger Stunde sehr viele Fälle aufgedeckt."
Besonders war bei dem Einsatz der Aufwand. Auf dem Parkplatz waren mehrere Container aufgestellt, in denen die Fälle sofort bearbeitet wurden. Über ein Spezialfahrzeug hatte die Polizei dabei eine Satellitenverbindung aufgebaut, durch die auf dem Parkplatz wie in einer Wache gearbeitet werden konnte. (zv)