120219StandesamtHarburg - Fälscher lieben Harburg. Anders ist es kaum zu erklären, dass nirgendwo in Hamburg so viele Dienstsiegel wegkommen oder für ungültig erklärt werden müssen. Das ergab die Antwort der Behörde auf eine Kleine Anfrage

der CDU. Danach mussten seit 2008 insgesamt 20 Dienstsiegel abgeschrieben werden.

Die meisten Dienstsiegel kamen 2009 bei einem Einbruch in das Standesamt (Foto) weg. Ansonsten sind Siegel des Kundenzentrums betroffen. Sie mussten aus dem Verkehr gezogen werden, weil sie immer wieder auf gefälschten oder verfälschten Papieren auftauchten. Unter anderem wurden sie auf Meldebescheinigungen von Kontoeröffnungsbetrügern festgestellt.

Fälschungen von Harburger Dienstsiegeln wurden auch im Rahmen eines Großverfahrens gegen Dokumentenfälscher sichergestellt. Die Täter hatten illegal nach Deutschland eingereiste Personen mit verfälschten Papieren ausgestattet. zv