120210TankeHarburg – Gefesselt haben drei Räuber in der Nacht zum Freitag nach einem Überfall auf die Star-Tankstelle an der Buxtehuder Straße die Angestellte (67) zurückgelassen. Die Tat passierte gegen 23.10 Uhr. Die Frau hatte

gerade den Verkaufsraum abschließen wollen, als zwei mit Mützen und Schals maskierte Männer sie zurückdrängten und zu Boden warfen.

Dann zerrten sie die Frau in eine Toilette und fesselten sie. Ihrem Opfer raubten die Männer die Handtasche mit Geldbörse, Handy und ein paar persönliche Sachen. Ein dritter Räuber, der inzwischen in den Verkaufsraum gekommen war, wollte das Geld aus der Kasse. Doch die war bereits geleert. Der Mann raffte Zigaretten und Süßigkeiten zusammen, mit der Beute flüchtete das Trio.

„Die Frau hatte durch die Fesselung leichte Verletzungen erlitten. Sie konnte sich wenig später selbst befreien und die Polizei rufen“, sagt Hauptkommissarin Karina Sadowsky. Eine Sofortfahndung der Polizei blieb erfolglos. Vermutlich handelt es sich bei den Tätern um Osteuropäer. Sie sprachen mit entsprechendem Akzent. Außerdem trug einer der Räuber eine weiße Jacke mit auffallenden roten Streifen.

Das Raubdezernat des Landeskriminalamtes hat den Fall übernommen. Hinweise nehmen die Ermittler unter Telefon 4286-56789 entgegen. zv