120205KV2Heimfeld - Großeinsatz an der Stader Straße. Sonntagabend gingen aufgeregte Notrufe bei Polizei und Feuerwehr ein. "Hier ist jemand niedergeschossen worden." Mehrere Peterwagen, Zvilfahnder und Notarzt rasten zum Einsatzort.

In einer Wohnung fanden sie einen Mieter (37) blutverschmiert. Der Mann war nicht angeschossen, sondern niedergeschlagen worden.

Benommen lag das Opfer in seinem Blut, ein Notarzt behandelte ihn. Erste Ermittlungen ergaben: Sein Kontrahent hatte ihm einen Kuhfuß auf den Kopf geschlagen und war dann geflüchtet. Taumelnd und stark blutetnd kam der Verletzte zum Rettungswagen. Dann ging es ins Krankenhaus.

Nach Schläger Kay K. (34) fahndet die Polizei. Der Schläger soll zuvor seine Freundin misshandelt haben. Laut Opfer war die Frau zu ihm geflüchtet. Er war angegriffen worden, weil er sie schützen wollte. zv