110813Schiesse1Neuwiedenthal – Im August peitschten Schüsse durch die Straße Albershof. Ein 47-Jähriger aus Aserbaidschan, dessen Sohn (24) und ein Iraner (27) wurden schwer verletzt. Seitdem ermittelte die Mordkommission.

Jetzt wurde der mutmaßliche Schütze gefasst. Es ist Gurgen Y., ein 44 Jahre alter Armenier. Er wurde in Athen aufgespürt und von der griechischen Polizei festgenommen. „Der Tatverdächtige befindet sich in Auslieferungshaft“, sagt Hauptkommissar Jens Ratfeld.

 

In dem Fall hatte die Polizei in den vergangenen Monaten mehrere Durchsuchungsbeschlüsse in Hamburg und Niedersachsen vollstreckt. Dabei wurde eine scharfe Schusswaffe gefunden. „Es ist aber nicht die Tatwaffe“, so Ratfeld. Über weitere Ermittlungen konnte der Unterschlupf des Schützen in Griechenland lokalisiert werden. Das Motiv für die Schiesserei sollen Streitigkeiten um Geld gewesen sein. zv

 

Artikel vom August