110903Ab2Wilstorf - Brandstifter haben in der Nacht zum Sonnabend im Bereich Wilstorf sechs Autos zerstört oder beschädigt. Die Polizei geht davon aus, dass die drei Taten auf das Konto eines Brandstifters gehen. Konkrete Hinweise

auf die Täter gibt es nicht. Die Brandserie hatte um 0.49 Uhr begonnen. In der Sophienstraße und in der Roseggerstraße brannten Fahrzeuge. Während ein BMW und ein Mercedes noch gelöscht werden konten, brannte ein Audi lichterloh. Ein daneben stehendes kleines Wohnmobil wurde beschädigt.

 

In der Hohen Straße war es ein Mercedes C180, der gegen 2.20 Uhr angesteckt wurde. Hier war es die Besatzung eines Rettungswagens, die das Feuer bemerkte und es mit einem Löscher eindämmte. "Durch die örtliche Nähe kann man nicht ausschließen, dass auch diese Brandstiftung von dem selben Täter begangen wurde", so ein Polizist.

In Hamburg war die Serie der Brandstiftungen seit mehreren Wochen wie abgerissen. Harburg hatte in der letzten Zeit keine Rolle bei den Taten gespielt. Hinweise auf einen politischen Hintergrund für die jetzt gelegten Autobrände gibt es nicht. Die Polizei geht von purem Vandalismus aus. zv

In Wilstorf war es im Februar zuletzt zu einer spektakulären Autobrandstiftung gekommen:

Der Bericht und das Video hier