110827SchildNeuland- Bislang kam man Richtung Hamburg an der Anschlussstelle Harburg nicht auf die A1. Jetzt kann man sie erst einmal ganz vergessen. Die Auf- und Abfahrt Harburg wird für die Richtungsfahrbahn Süden (Hannover)

von Sonntag, den 28. August ab 18.00 Uhr bis voraussichtlich zum Montag, den 19. September um 05.00 Uhr gesperrt.

Eine Umleitung erfolgt über die Bedarfsumleitungen U 79 und U 76. Auf der durchgehenden Strecke der A1 bleibt die vorhandene Verkehrsführung wie folgt erhalten: Es stehen weiterhin für die Fahrtrichtung Norden (Hamburg) 2 eingeengte Fahrstreifen und in Richtung Süden (Bremen) 3 eingeengte Fahrstreifen zur Verfügung.

 

Zum Hintergrund: Die anstehenden Bauarbeiten umfassen die Grundinstandsetzung der A1 inkl. der Anschlussstelle AS HH-Harburg im oben genannten Bereich und dienen der Verbesserung der Verkehrssicherheit der durch viele Flickstellen und Spurrillen abgängigen Fahrbahn. Die erforderliche Schutzeinrichtung, Entwässerung, Markierung und Straßenausstattung werden ebenfalls auf den neuesten technischen Stand gebracht. Parallel dazu findet zeitlich und räumlich koordiniert die Instandsetzung von fünf Brückenbauwerken (inkl. der Süderelbbrücke) im Baubereich der A1 statt. zv