090827SchuelerHarburg - Die Schule hat wieder begonnen. Donnerstagmorgen ging es wieder los. Tausende Schüler waren auf dem Weg, gingen zu Fuß, fuhren mit dem Fahrrad und Bus oder in Mammas oder Papas Auto mit, um zum Unterricht zu kommen. Mit dem Ende der Ferien war auch die Urlaubszeit beendet. Der Berufsverkehr setzt wieder ganz normal ein. In Harburg ging alles glatt. Nur auf der A 255 stauten sich die Fahrzeuge vor der Elbbrücke. "Alles lief im normalen Rahmen", hieß es aus der Verkehrsleitzentrale der Polizei.
Anfang der Woche wird es für die ABC-Schützen ernst. Sie werden eingeschult. "Wir werden dann gerade in den ersten Wochen, in denen sich die ABC-Schützen noch an ihren neuen Schulweg gewöhnen müssen, ganz viel tun und mit einem sehr hohen Personalansatz Verkehrsüberwachung durchführen", sagt Hauptkommissar Ralf Kunz. Polizeiverkehrslehrer, Bürgernahe Beamte und die Verkehrsstaffel sind im Einsatz. Die Kommissariate Harburg, Neugraben und Wilhelmsburg stellen zusätzlich Personal aus den Wachen. (zv)