110627RTWWilhelmsburg - Das kleine Mädchen war schneller als die Feuerwehr. Rene Voß und Knut Schlesinger von der Feuerwache Wilhelmsburg waren in den Rotenhäuser Damm gerufen worden. Sie sollten eine Frau ins Krankenhaus

bringen, die in den Wehen lag.

"Wir wollten ins Marienkrankenhaus. Auf dem Weg kamen die Wehen bei der Frau in immer kürzeren Abständen", sagt Voß.

An der Veddeler Brückenstraße wurde die Fahrt unterbrochen. Dort kam das kleine Mädchen zur Welt. Es ist das dritte Kind der Frau. "Mutter und Kind geht es gut. Wir mussten kaum helfen", sagt Voß. "Kurz danach sind sind dann weiter gefahren."

"Es ist schon etwas besonderes", sagt Schlesinger, der eine Rettungswagengeburt das erste Mal miterlebte. Voß hat sowas bereits drei Mal miterlebt. Privat haben beide auch einschläge Erfahrung. Beide Feuerwehrmänner sind selbst dreifache Väter. zv