110508WK1Fischbek - Großfeuer beim Wachtelkönig. In der Nacht zum Sonntag gingen vier Hektar des Naturschutzgebietes in Flammen auf, in dem der seltene Rallenvogel vermutet wird. Eine Anwohnerin hatte gegen 0.45 Uhr im rund

400 Meter entfernten Wohngebiet in Neu Wulmstorf Feuerschein bemerkt und Alarm geschlagen.

Feuerwehren aus dem Landkreis, darunter Neu Wulmstorf, Rade, Elstorf und Rübke, sowie die Feuerwehr Hamburg und freiwillige Wehren aus Neugraben, Fischbek, Hausbruch, Francop oder Neuenfelde waren im Einsatz. Zweieinhalb Stunden brauchten die Einsatzkräfte, etwa 200 Mann, um die Flammen, die sich im trockenen Gras rasend schnell ausbreiteten, unter Kontrolle zu bekommen. Die Nachlöscharbeiten dauerten den ganzen Sonntag an. In dem Moorgebiet breitet sich das Feuer unterirdisch im Torf aus. Immer wieder flammten Brandnester auf.

Besonders schwierig war die Wasserversorgung, die über lange Schlauchleitungen gelegt werden musste. Selbst Güllewagen wurden eingesetzt, um Wasser zur Brandstelle zu bringen.

Die Brandursache ist unklar. Die Ursache des Feuers, dass auf Hamburger Gebiet wütete, wird von Brandermittlern untersucht. zv

110508WK2 110508WK3 110508WK4