110504MannNeugraben - Aufregung am Lupinenacker. Dort rückten Mittwochnachmittag Beamte der Mordkommission an. In einer Wohnung, in der ein Mann (60) und seine Schwester betreut leben, war der 60-Jährige mit schweren

 

Kopfverletzungen aufgefunden worden.

Er kam mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Altona. Die Polizei hatte zunächst nicht ausschließen können, dass der Mann Opfer eines Verbrechens wurde.

Rechtsmediziner und Kripo ermittelten, dass der Mann einen Schlaganfall erlitten hatte und gestürzt war. Dabei hatte er sich die Kopfverletzung zugezogen. "Ein Fremdverschulden kann mittlerweile ausgeschlossen werden", so ein Beamter am Mittwochabend. zv