PeterwagenWilstorf - "Lass uns ne Oma überfallen. Die haben immer Geld." Die Idee von Gioseppe C. (16) hat bei seinen gleichnamigen Cousin (14) und Nico S. (15) offensichtlich Gefallen gefunden. Die Jugendlichen sind die Täter,

welche am Sonnabend in der Paul-Gerhardt-Straße eine Rentnerin (82) überfallen, eine Stunde in ihrer Gewalt behalten und beraubt haben. Polizisten nahmen die Jugendlichen am Mittwoch fest. Sie haben gestanden. Unglaublich : der Anstifter hatte am Tag vor seiner Festnahme wegen Einbrüchen vor Gericht gestanden. Das hat ihn offensichtlich wenig beeindruckt.

Aufnahmen von Überwachungskameras haben bei der Identifizierung der Täter eine wesentliche Rolle gespielt. Mehr wollen die Ermittler aus "kriminaltaktischen Gründen" nicht sagen. Die Aufnahmen führten direkt zu dem 14-Jährigen, der in Wilhelmsburg wohn. Und zu Nico S. aus Neugraben und Cioseppe C., der ohne festen Wohnsitz ist. Er hatte noch am Dienstag vor einem Jugendrichter gestanden. Wegen mehrfachen Einbruchs. Drei Wochen Jugendarrest lautete das Urteil. Außerdem ist er, wie auch die beiden anderen Jugendlichen, bereits wegen zahlreicher Straftaten wie Drogen- und Eigentumsdelikten, aber auch als Schläger der Polizei bekannt. So hatten Beamte die Räuber schnell erkannt.

Die Täter hatten am Sonnabend die alte Frau überfallen, sie mit einem Messer und einer Pistole bedroht, ihr Haus durchwühlt und Schmuck gestohlen. Einen Teil der Beute, zwei Ringe, versetzten sie bei einem An- und Verkaufsladen in der Seevepassage. 70 Euro kassierten die Täter dafür.

Bei Durchsuchungen stellten Polizisten einen Teil der Beute sicher. Auch die Waffe, die bei dem Überfall benutzt wurde, konnte gefunden werden. es ist eine Schreckschusspistole.

Die beiden jüngeren Täter wurden nach ihrer Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt. Der 16-Jährige kam vor den Haftrichter. zv