110309Feuer01Hausbruch - Großfeuer an der Neuwiedenthaler Straße. In der Nacht zum Mittwoch stand der REWE-Markt in Flammen. Nachts meldeten Anrufer Flammen, die am Gebäude hochschlugen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, brannte

das 1600 Quadratmeter große Gebäude lichterloh. Die Feuerwehr gab Großalarm. "Wir waren mit 110 Leuten vor Ort", sagt Feuerwehrsprecher Manfred Stahl. Die Einsatzkräfte verhinderten ein Übergreifen der Flammen auf die nahe Tankstelle. Das der REWE-Markt völlig abbrannte, konnte die Feuerwehr nicht verhindern. Der Schaden dürfte in die Millionen gehen.

Bei der Polizei geht man von Brandstiftung als Ursache des Feuers aus. Ein Müllcontainer an der Frontseite Richtung Neuwiedenthaler Straße soll angesteckt worden sein. Von dort waren die Flammen auf das Dach übergesprungen, wo sie sich blitzschnell ausbreiteten.

Ein Anwohner berichtet, dass vor dem Brand bereits in der Nähe ein Müllcontainer angesteckt wurde. Knapp drei Stunden vor dem Großbrand hatte außerdem ein Fahrzeugbrand in Fischbeck die Feuerwehr beschäftigt. Ob ein Zusammenhang mit dem Brand des Supermarktes besteht ist unklar.

Das Landeskriminalamt wird vermutlich die Ermittlungen übernehmen. zv Dieser Artikel wird aktualisiert

{youtube}E5wMYlyWVw4{/youtube}

110309Feuer02 110309Feuer03 110309Feuer04

110309Feuer05

 

Aktuelle Fotos vom Brandort:

 

110309rewe6 110309rewe2 110309rewe4 110309rewe 110309rewe9 110309rewe5

 

110309rewe3 110309rewe8 110309rewe7 110309rewe6