110118Feuer3Harburg - Ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus hat Dienstagabend mehrere Verletzte gefordert. Anwohner des Seniorenwohnheims hatten kurz nach 19 Uhr Rauch im Treppenhaus bemerkt. Der Qualm kam aus einer Wohnung in der obersten Etage des fünfgeschossigen Gebäudes. Die Mieterin (74) rettete sich selbst. Sie hatte eine Rauchvergiftung erlitten und kam unter Notarztbegleitung ins Krankenhaus. Zwei ihrer Nachbarn erlitten ebenfalls Rauchvergiftungen.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr, darunter Angehörige der FF Harburg, bekamen den Brand schnell in den Griff. Rauch hatte sich aber in fünf weitere Wohnungen ausgebreitet, weil die Mieterin der Brandwohnung bei ihrer Flucht die Wohnungstür auf gelassen hatte und sich der Qaulm so ausbreiten konnte. Das Haus musste evakuiert werden.

Brandermittler begannen noch am Abend mit der Spurensicherung. Vermutlich hatte ein technischer Defekt in einem elektrisch verstellbarem Bett zu dem Feuer geführt. zv

110118Feuer1 110118Feuer2 110118Feuer4